Unser Leitgedanke

Der christlichen Grundhaltung verpflichtet

Ein Patient bleibt bei uns keine „Nummer“ oder „Diagnose“, sondern ist eine Person mit einer ganz eigenen Lebensgeschichte und besonderen körperlichen und seelisch-geistigen Bedürfnissen. Wir wehren uns gegen Anonymität und Routine und legen Wert auf ein förderliches zwischenmenschliches Klima für die Personen, die wir pflegen und für uns als Team. 

Jeder Mensch ist eine einmalige, von Gott geschaffene, bedingungslos geliebte und wertgeachtete Persönlichkeit. Dies begründet seine Würde, die an keine Leistung gebunden ist. Not, Leid, Schwäche und Bruchstückhaftigkeit sind Teil des Lebens. Dieses Menschenbild prägt unsere pflegerische und pädagogische Arbeit ebenso wie unser Miteinander.

Kommentare sind geschlossen.