Praktische Ausbildung

Inhalte der praktischen Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen klinischen und außerklinischen pflegerischen Bereichen/Einsatzgebieten und beträgt mindestens 2500 Stunden. Dabei gliedert sich die Stundenverteilung wie folgt:

I. Allgemeiner Bereich

  1. Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der stationären Versorgung in kurativen, rehabilitativen und palliativen Gebieten in den Fächern Innere Medizin, Geriatrie, Neurologie, Chirurgie, Gynäkologie, Pädiatrie, Wochen- und Neugeborenen Pflege: 800 Stunden
  2. Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der ambulanten Versorgung in präventiven, kurativen, rehabilitativen und palliativen Gebieten: 500 Stunden

II. Differenzierungsbereich

Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in den Fachgebieten Innere Medizin, Chirurgie, Psychiatrie: 700 Stunden

Zur Verteilung auf die Bereiche I und II: 500 Stunden

Während der Praxiseinsätze erhalten die Auszubildenden klinischen Unterricht, Praxisanleitungen und Praxisbegleitungen durch die Mitarbeiter der Schule und v. a. durch pädagogisch weitergebildetes Pflegepersonal auf den Stationen/ in den den Außeneinsatzgebieten.

Kommentare sind geschlossen.